Therapiezentrum Lauffen

Galileo Training

Galileo Training im Therapiezentrum Lauffen

In Physiotherapie und Rehabilitation wird Galileo in Kombination mit „konventionellen“ Therapieformen wie beispielsweise der manuellen Therapie eingesetzt. Durch die hohe Wiederholungszahl in kurzer Zeit unterstützt Galileo den Therapeuten dabei, die Effizienz der Therapie deutlich zu steigern. So können beispielsweise vorhandene Restfunktionen bei inkompletter Querschnittslähmung deutlich schneller aktiviert werden als mit herkömmlichen Verfahren.

Einer der wichtigsten Faktoren im Spitzensport ist die rasche Erholung zwischen Wettkämpfen oder nach intensivem Training. Zeitsparende und zugleich effektive Maßnahmen sind gefragt. Galileo regt innerhalb kürzester Zeit Stoffwechsel und Durchblutung an, wodurch Gewebe und Muskulatur besser mit Nährstoffen versorgt werden und der Stoffwechsel erhöht wird. Um- und Aufbauprozesse sowie Reparaturen in der Muskulatur werden beschleunigt. Durch Einsatz niedriger Frequenzen wird die Muskulatur gelockert und entspannt. Galileo ergänzt damit perfekt klassische Regenerationstechniken wie Massage, Sauna oder Entmüdungsbecken.

Galileo steigert Muskelkraft und -leistung sowie die Qualität der Bewegung. Im Vergleich zu konventionellem Kraft- und Leistungstraining wird Galileo Training jedoch mit viel geringeren Zusatzlasten durchgeführt. Dementsprechend sind die durch Galileo in den Körper eingeleiteten Kräfte deutlich geringer im Vergleich zu alltäglichen Bewegungen wie Gehen, Treppensteigen oder Springen. Die hohe Wiederholungsrate in extrem kurzer Zeit führt zur Verbesserung der inter- und intramuskulären Koordination. Trainingseffekte werden verstärkt, Bewegungsmuster ausgeprägt, verfeinert und stabilisiert, Bewegungen dadurch schneller und präziser. Spitzensportler, Personal Trainer und gesundheitsbewusste Sportler sind immer auf der Suche nach neuen, sicheren Methoden, um Grenzen auszuloten oder zu verschieben. Galileo bietet diese Möglichkeit. Integrieren Sie 5–10 Minuten auf dem Galileo als festen Bestandteil in Ihre Trainingssitzungen und Sie erzielen anhaltende Verbesserungen in Leistung, Kraft, Beweglichkeit und Koordination.

Galileo wird erfolgreich zum Wiederaufbau nach längeren – freiwilligen oder zwingenden – Pausen eingesetzt. Galileo senkt das Verletzungsrisiko durch Verbesserung des Zusammenspiels der Muskulatur und durch die Regenerationsunterstützung. Durch sie können Athleten erholter und schneller mit der nächsten Trainingseinheit beginnen.

In der Geriatrie wird Galileo für das Training älterer, fragiler und sturzgefährdeter Patienten eingesetzt, um dem Mobilitätsverlust sowie dem daraus resultierenden Muskel- und somit indirektem Knochenabbau effektiv entgegenzuwirken.

Verschiedene Krankheitsbilder

Gezieltes Muskeltraining auf Galileo wird erfolgreich bei der Osteoporose-Behandlung eingesetzt. Beckenbodentraining auf Galileo hilft bei Belastungs-Harninkontinenz. Rückenschmerzen werden durch Entspannung, Dehnung und Verbesserung der Koordination gelindert. Nach einem Schlaganfall verhilft Galileo Training zu einer Verbesserung von Tonuskontrolle und Koordination, zu Entspannung durch Dehnung sowie zu höherer Bewegungsgeschwindigkeit

Therapiezentrum Lauffen Header 6